Bestandsaufnahme „Feuilleton“ (1)

Längsschnittanalyse des Zeitungsfeuilletons von 1983 bis 2003

Projektleitung: Prof. Dr. Gunter Reus, Dr. Lars Harden
Beteiligte (Hilfskräfte/ Studierende): Jan Blume, Dörte Liebetruth, Georg Eckes, Manuel Heichlinger, Tim Büttner, Christine Höfer, Judith Ingenerf, Jennifer Koegst, Barbara Maria König, Christoph Mischke, Reza Salimi-Asl
Projektlaufzeit: Oktober 2002 - Juni 2005
Projektinhalte: Diachrone Untersuchung des Zeitungs¬feuilletons mit quantitativer Inhaltsanalyse.

Untersuchungsgegenstand: Analyse aller mit „Kultur“ oder „Feuilleton“ überschriebenen Seiten in FAZ, SZ, Hannoversche Allgemeine Zeitung, Neue Presse Hannover im Hinblick auf Zahl und Umfang der Beiträge, künstlerische und alltagskulturelle Themen und Subthemen, journalistische Präsentation und Darstellungsformen, Wertungstendenzen.

Messzeitpunkte: jeweils eine Kalenderwoche im März der Jahre 1983, 1993, 2003.

Hauptergebnisse: Zahl und Umfang der Beiträge im Feuilleton nehmen im Zeitverlauf nicht ab, sondern zu. Stark zugenom-men hat auch die Bedeutung des Themengebietes „Politische Kultur“. Gleichwohl bestimmen die traditionellen Kunstthemen insgesamt weiterhin die Inhalte im Feuilleton. Am Beispiel Musik ist tendenziell eine Popularisierung der Berichterstattung nachweisbar (stark wachsender Anteil von Popmusik-Berichten). Formal fällt die Konzentration auf die Genres Meldung und Rezension ins Auge. Ein „Ende der Kritik“ zugunsten einer servicebetonten und personalisierenden Berichterstattung lässt sich nicht belegen.
Publikationen: Reus, G., & Harden, L. (2005). Politische „Kultur“. Eine Längsschnittanalyse des Zeitungsfeuilletons von 1983 bis 2003. Publizistik, 50, 153-172.
Reus, G., & Harden, L. (2005, 10. Juni). Der Geist widersteht dem Geld. Eine Analyse von vier Zeitungsfeuilletons. Neue Zürcher Zeitung.
Reus, G. (2006). Neue Vielfalt. journalist, Nr. 12, 12-14.
Reus, G. (2010). Berichter oder Richter? Eine Langzeit-analyse nimmt das Feuilleton in der Tagespresse in den Blick – und zeigt Entwicklungsperspektiven auf. Journalistik Journal, Nr. 1, 18-19.
Diverse Vorträge (Universität Hannover, Universität Heidelberg, ver.di Stuttgart, Verlagsgesellschaft Madsack Hannover, Bamberger Kultursalon)
Projektnummer: 2002_GR_LH_A
Kontakt: info@ijk.hmtm-hannover.de
Geben Sie bei Anfragen bitte die Projektnummer an.
 

Meldungen Alle

Termine Alle

Zuletzt bearbeitet: 25.06.2016

Zum Seitenanfang