Werbung in Computerspielen

Projektleitung: Prof. Dr. Dieter Dörr (Johannes Gutenberg-Universität Mainz), Prof. Dr. Christoph Klimmt, Prof. Dr. Gregor Daschmann (Johannes Gutenberg-Universität Mainz)
Projektmitarbeit: Alexandra Sowka, M.A. , Franziska Roth, M.A., Ass. jur. Nicole Zorn
Projektpartner: Mainzer Medieninstitut, Institut für Publizistik (Johannes Gutenberg-Universität Mainz)
Beteiligte (Hilfskräfte/ Studierende): Studierende des IfP Mainz
Projektlaufzeit: Oktober 2009 – Oktober 2010
Projektinhalte: Heute ist werbliche Kommunikation in Offline- und Online-Games in großer Vielfalt anzutreffen, wobei viele Formen der In-Game-Werbung nahtlos mit dem ‚Content‘ der Spiele verbunden sind. Vor diesem Hintergrund ergeben sich aufsichtsrechtliche und medienpädagogische Fragen, denen in dem Kooperationsprojekt aus Rechts- und Kommunikationswissenschaftlern nachgegangen wurde.
1. Die unterschiedlichen Erscheinungsformen von In-Game-Werbung wurden zusammengetragen und systematisiert.
2. Die Gegenstandssystematisierung diente als Grundlage für eine umfassende rechtliche Auseinandersetzung mit In-Game-Werbung.
3. Es wurde eine qualitative Interviewstudie mit jungen Spielerinnen und Spielern (Alter 8 bis 14 Jahre) durchgeführt. Die Interviews thematisierten die Wahrnehmung, Identifikation und das Verständnis von Werbeformen in Spielen sowie deren Bewertung bei Kindern und Jugendlichen.
4. Um die Wirkungsstärke von In-Game-Werbung zu ermitteln, wurden Spielerinnen und Spieler im Alter von 10-13 Jahren entweder mit einer werbehaltigen oder einer werbefreien Variante eines Computerspiels konfrontiert. Im Anschluss wurden Erinnerungs-, Einstellungs- und Bewertungseffekte gemessen.
5. Anhand der Untersuchungen wurden Handlungsempfehlungen für den rechtlich-regulativen Umgang mit In-Game-Werbung einerseits und für die Förderung von Werbekompetenz bei Kindern und Jugendlichen andererseits erarbeitet.

Förderung durch: Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM)
Publikationen: Dieter Dörr, Christoph Klimmt, Gregor Daschmann (Hrsg.)
weitere Autoren: Nicole Zorn, Alexandra Sowka, Franziska Roth
Werbung in Computerspielen: Herausforderungen für Regulierung und Medienpädagogik
Schriftenreihe Medienforschung der LfM, Band 70
Berlin: Vistas, 2011

Sowka, A., Klimmt, C., & Daschmann, G. (2011, Juli). New challenges for children’s media literacy: Exploring the case of In-Game Advertising. Vortrag im Rahmen der Konferenz der International Association for Media and Communication Research (IAMCR), 13.-17. Juli 2011, Istanbul.
Projektnummer: 2009_DD_CKL_GD_A
Kontakt: info@ijk.hmtm-hannover.de
Geben Sie bei Anfragen bitte die Projektnummer an.
 

Meldungen Alle

  • Donnerstag, 28.02.2019 | 17:54

    BarCamp „Misch' Dich ein!“ am 30.3.2019

    BarCamp „Misch' Dich ein!“ - organisiert vom IJK und der Initiative…

  • Dienstag, 05.02.2019 | 20:18

    Gib mir Kontra!

    IJKler*innen veranstalten Talk mit Stephan Weil und jungen…

  • Sonntag, 20.01.2019 | 11:30

    Get Digital Now!

    Praxisseminar zum Lehrbuch von morgen Wie sieht die Zukunft des…

  • Freitag, 14.12.2018 | 16:45

    Elena Link beim 8. Symposium zu…

    Am 12.12.2018 fand das Symposium zu Krebserkrankungen im Jugendalter…

  • Samstag, 17.11.2018 | 23:28

    IJK Forum 2018

    20 Jahre IJK-Forum.  Es zählt zu den Höhepunkt des akademischen…

Termine Alle

Zuletzt bearbeitet: 25.06.2016

Zum Seitenanfang