Die empirische Messung von Medienkompetenz

Entwicklung und Erprobung dimensionsspezifischer Erhebungsinstrumente mit einer mobilen Diagnostik-Plattform

Projektleitung: Prof. Dr. Christoph Klimmt
Projektmitarbeit: Alexandra Sowka, M.A., Dr. Dorothée Hefner
Beteiligte (Hilfskräfte/ Studierende): Julian Beck, Sinja Belgard, Timo Benecke, Katharina Emde, Fenja Mergel, Daniela Pommer, Stefanie Wahl
Projektlaufzeit: Oktober 2011 – März 2013
Projektinhalte: Im Oktober 2011 startete ein neues und von der niedersächsischen Landesregierung gefördertes Projekt zum Thema Medienkompetenz. Unter der Leitung von Prof. Christoph Klimmt werden Dipl.-Medienwiss. Dorothée Hefner und studentische Hilfskräfte diagnostische Messinstrumente entwickeln, mit denen zwei relevante Dimensionen von Medienkompetenz – nämlich Medienkritikfähigkeit und Medienselektionsfähigkeit – standardisiert gemessen werden können. Für die Durchführung der Messungen wird ein mobiles Forschungslabor auf Basis eines Kleintransporters eingerichtet. Dieses ermöglicht eine ortsunabhängige Messung bei kooperierenden Schulen und Bildungseinrichtungen.

Das Projekt wird somit nicht nur einen Beitrag zur Grundlagenforschung über Medienkompetenz leisten können - beispielsweise die Untersuchung sozialer Unterschiede in der Medienkompetenz -, sondern eröffnet auch neue Möglichkeiten für eine Fülle angewandter Forschungsfragen, insbesondere bei der Erfolgskontrolle und Qualitätsverbesserung der vielen in der Praxis betriebenen Fördermaßnahmen zur Medienkompetenz.
Testdokumentation: Testinstrument zur Messung von Medienkritikfähigkeit: Dokumentation der Testentwicklung und der Testaufgaben
Projektnummer: 2011_CKL_DH_A
Kontakt: info@ijk.hmtm-hannover.de
Geben Sie bei Anfragen bitte die Projektnummer an.
 

Meldungen Alle

Termine Alle

Zuletzt bearbeitet: 25.06.2016

Zum Seitenanfang