Politische vs. persönliche Kritik

Titel: Politische vs. persönliche Kritik. Eine Inhaltsanalyse zur Darstellung von Politikern in der Nachrichtensatire „heute Show“
Projektleitung: Helmut Scherer & Katharina Emde
Beteiligte (Hilfskräfte/ Studierende): Janosch Franke, Imke Hedder, Mark T. Hofmann, Arne Janßen, Trisha Jürgens, Nicolas Schabram, Jana Schubert, Kevin Spilker, Mona Wölfel, Ronja Züllich
Projektlaufzeit: Oktober 2013 – September 2014
Projektinhalte: Die mediale Auseinandersetzung mit Politikern erfolgt längst nicht mehr nur im Rahmen klassischer Informationsangebote. Auch eher unterhaltungsorientierte Satire-Formate wie die zunehmend erfolgreichere „heute Show“ nehmen Akteure des politischen Systems in den Fokus. Während klassische Nachrichten dabei dem journalistischen Objektivitäts- und Neutralitätsanspruch unterliegen, „darf“ Nachrichtensatire schon per definitionem subjektiv und angriffslustig sein. Dies kann sowohl auf inhaltlicher (politischer) als auch persönlicher Ebene geschehen.
Das Forschungsprojekt setzt sich daher mit der Darstellung politischer Akteure in satirischen Angeboten am Beispiel der heute-Show auseinander. Im Zentrum des Interesses steht dabei nicht nur, wer zur Zielscheibe politischer Nachrichtensatire wird, sondern auch, auf welcher Dimension die satirische Kritik erfolgt. Hierzu wird eine quantitative Inhaltsanalyse der heute Show und der dort thematisierten politischen Akteure durchgeführt.
Projektnummer: 2013_HS_KE_B
Kontakt: info@ijk.hmtm-hannover.de
Geben Sie bei Anfragen bitte die Projektnummer an.
 

Meldungen Alle

Termine Alle

Zuletzt bearbeitet: 25.06.2016

Zum Seitenanfang