"Kopf hoch!" Gesundheitsförderung durch unterstützende Kommunikation

Titel: „Kopf hoch!“ - Gesundheitsförderung durch unterstützende Kommunikation
Projektleitung: Prof. Dr. Eva Baumann, Dr. Doreen Reifegerste
Beteiligte (Hilfskräfte/ Studierende): Seminarteilnehmerinnen Anja Dittrich, Anna Freytag, Magdalena Rosset, Mareike Schwepe, Jasmin Troeger Kristina Vortmann
Projektlaufzeit: 04/2016 - 03/2017
Projektinhalte: Soziale Appelle und Botschaftsstrategien, die sich an Unterstützungsgeber ebenso wie an Unterstützungsempfänger richten können, gehören in der strategischen Gesundheitskommunikation zu den bislang vernachlässigten Aspekten. Die Forschung hat sich bisher vor allem auf Furchtappelle, Gewinn- und Verlust-Framing, Narrationen und Fallbeispiele fokussiert und Unterstützungsbotschaften (supportive messages) nur am Rande untersucht. Wir wollen herausfinden, welche Botschaftsstrategien die Bereitschaft zur sozialen Unterstützung bei potenziellen Unterstützungsgebern und welche die Wahrnehmung sozialer Unterstützung bei Unterstützungsempfängern steigern können. Für den empirischen Zugang sind sowohl qualitative Explorationsstudien als auch experimentelle Testungen von Unterstützungsbotschaften notwendig. Im Seminar werden zunächst die verschiedenen Formen sozialer Unterstützung differenziert und potenziell relevante Wirkungsfaktoren theoretisch erarbeitet. Auf dieser Grundlage wird Stimulusmaterial mit verschiedenen Botschaftsformen entwickelt und produziert. In Experimentalstudien soll schließlich getestet werden, wie sich diese Botschaftsstrategien auf die Bereitschaft zur sozialen Unterstützung und die Wahrnehmung sozialer Unterstützung auswirken.
Projektnummer: 2016_EB_DR_A
Kontakt: info@ijk.hmtm-hannover.de
Geben Sie bei Anfragen bitte die Projektnummer an.
 

Meldungen Alle

Termine Alle

Zuletzt bearbeitet: 07.07.2016

Zum Seitenanfang