2006

Bartsch, A., Mangold, R., Viehoff, R. & Vorderer, P. (2006). Emotional gratifications during media use - an integrated approach. Communications - the European Journal of Communication Research, 31 (3), 261-278.

Bryant, J. & Vorderer, P. (2006). Preface. In J. Bryant & P. Vorderer (Hrsg.), Psychology of entertainment (S. ix-xiii). Mahwah, NJ: Lawrence Erlbaum Associates.

Bryant, J. & Vorderer, P. (Hrsg.). (2006). Psychology of entertainment. Mahwah, NJ: Lawrence Erlbaum Associates.

Chan, E. & Vorderer, P. (2006). Massively multiplayer online games. In P. Vorderer & J. Bryant (Hrsg.), Playing video games - Motives, responses, and consequences (S. 77-88). Mahwah, NJ: Lawrence Erlbaum Associates.

Dohle, M., Klimmt, C. & Schramm, H. (2006). König Fußball: Rezeptionsmotive und Medienmenüs an einem Bundesliga-Spieltag. Medien und Erziehung (merz), 50 (6), 51-62.

Gonser, N. & Scherer, H. (2006). Die vielfältige Mediennutzung älterer Menschen: Eine empirische Auswertung der Media-Analysen im Hinblick auf Menschen ab 50 Jahren. In J. Hagenah & H. Meulemann (Hrsg.), Sozialer Wandel und Mediennutzung in der Bundesrepublik Deutschland (S. 122-138). Berlin: LIT Verlag.

Hartmann, T. & Klimmt, C. (2006). Gender and computer games: Exploring females' dislikes. Journal of Computer-Mediated Communication, 11(4), Artikel 2. jcmc.indiana.edu/vol11/issue4/hartmann.html

Hartmann, T. & Klimmt, C. (2006). The influence of personality factors on computer game choice. In P. Vorderer & J. Bryant (Hrsg.), Playing video games: Motives, responses, and consequences (S. 115-131). Mahwah: Lawrence Erlbaum Associates.

Hartmann, T., Daschmann, G. & Stuke, D. (2006). Parasoziale Beziehungen zu Sportlern. Eine empirische Studie am Beispiel von Formel-1-Fahrern. In H. Schramm, W. Wirth & H. Bilandzic (Hrsg.), Empirische Unterhaltungsforschung: Studien zur Rezeption und Wirkung von medialer Unterhaltung (S. 149-168). München: R. Fischer.

Hinrichsen, M. C. (2006, Juli). Wieviel Welt ertragen wir heute? TAZ - Die Tageszeitung.

Klimmt, C. (2006). Computerspielen als Handlung: Dimensionen und Determinanten des Erlebens interaktiver Unterhaltungsangebote. Köln: von Halem.

Klimmt, C. (2006). Zur Rekonstruktion des Unterhaltungserlebens beim Computerspielen. In W. Kaminski & M. Lorber (Hrsg.), Clash of Realities. Computerspiele und soziale Wirklichkeit (S. 65-79). München: KoPaed.

Klimmt, C. & Hartmann, T. (2006). Effectance, self-efficacy, and the motivation to play video games. In P. Vorderer & J. Bryant (Hrsg.), Playing video games: Motives, responses, and consequences (S. 132-145). Mahwah: Lawrence Erlbaum Associates.

Klimmt, C. & Vorderer, P. (2006). Unterhaltung. Publizistik, 50 (5), Sonderheft "50 Jahre Publizistik", 236-249 (eingeladener Beitrag).

Klimmt, C., Bartels, K. & Scherer, H. (2006). Kommunikation für die Rundfunkgebühr: Die Furchtappelle der GEZ fruchten weniger als Überzeugungsarbeit. Medien- und Kommunikationswissenschaft, 54 (4), 579-598.

Klimmt, C., Bepler, M. & Scherer, H. (2006). "Das war ein Schuss wie ein Mehlkloß ins Gebüsch!" Fußball-Live-Kommentatoren zwischen Journalistik und Entertainment. In H. Schramm, W. Wirth & H. Bilandzic (Hrsg), Empirische Unterhaltungsforschung: Studien zur Rezeption und Wirkung von medialer Unterhaltung (S. 169-189). München: R. Fischer.

Klimmt, C., Frank, S. & Schneider, B. (2006). ‚Die Botschaft hör’ ich wohl, allein mir fehlt der Glaube’: Die Argumente der Musikindustrie gegen Filesharing aus der Sicht der (Viel-) Nutzer von Internet-Tauschbörsen. In M. Friedrichsen, W. Mühl-Benninghaus & W. Schweiger (Hrsg.), Neue Technik, neue Medien, neue Gesellschaft? Ökonomische Herausforderungen der Onlinekommunikation (S. 49-66). München: R. Fischer.

Klimmt, C., Hartmann, T. & Schramm, H. (2006). Parasocial interactions and relationships. In J. Bryant & P. Vorderer (Hrsg.), Psychology of entertainment (S. 291-313). Mahwah, NJ: Lawrence Erlbaum Associates.

Klimmt, C., Schmid, H., Nosper, A., Hartmann, T. & Vorderer, P. (2006). How players manage moral concerns to make video game violence enjoyable. Communications - the European Journal of Communication Research, 31 (3), 309-328.

Möhring, W. & Schneider B. (Hrsg.). (2006). Praxis des Zeitungsmanagements. Ein Kompendium. München: R. Fischer.

Reus, G. (2006). Neue Vielfalt. journalist, 12, 12-14.

Reus, G. (2006). Stichwort "Journalist". In P. Schiwy, W. J. Schütz & D. Dörr (Hrsg.), Medienrecht - Lexikon für Praxis und Wissenschaft (4. Aufl., S. 237-248) . Köln, Berlin, München: Heymanns.

Reus, G. (2006). Stichwort “Kultur”. In G. Bentele, H.-B. Brosius & O. Jarren (Hrsg.), Lexikon Kommunikations- und Medienwissenschaft(S. 147-148). Wiesbaden: Westdeutscher Verlag.

Reus, G. (2006). Verteidigung des verdächtigen Subjekts in zehn Punkten. Publizistik, 51 (4), 433-436.

Reus, G. (Redaktion) (2006). 50 Jahre Publizistik. Hrsg. von C. Holtz-Bacha, A. Kutsch, W. R. Langenbucher & K. Schönbach. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

Reus, G. (2006). [Rezension von] Edmund Schalkowski: Rezension und Kritik/Stephan Porombka: Kritiken schreiben. Ein Trainingsbuch. Communicatio Socialis, (4), 413-416.

Ritterfeld, U., Niebuhr, S., Klimmt, C. & Vorderer, P. (2006). Unterhaltsamer Mediengebrauch und Spracherwerb: Evidenz für Sprachlernprozesse durch die Rezeption eines Hörspiels bei Vorschulkindern. Zeitschrift für Medienpsychologie, 18 (2), 60-69.

Scherer, H. (2006). Individualisierung und Eventisierung - Probleme und Strategien bei der Vermarktung von Medienangeboten. In C. Scholz (Hrsg.), Handbuch Medienmanagement (S. 815-831). Berlin, Heidelberg, New York: Springer.

Scherer, H. (2006). Stichworte: Erlebnisgesellschaft, Massenpsychologie, Mediennutzung, Publikum (auch disperses), Vielseher, Zuschauerforschung, Wahrnehmung. In G. Bentele, H.-B. Brosius & O. Jarren (Hrsg.), Lexikon Kommunikations- und Medienwissenschaft. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

Scherer, H., Schneider, B. & Gonser, N. (2006). „Am Tage schaue ich nicht fern!" Determinanten der Mediennutzung älterer Menschen. Publizistik, 51(3), 333-348.

Scherer, H., Tiele, A. & Naab, T. (2006). Die Theorie der Schweigespirale: methodische Herausforderungen und empirische Forschungspraxis. In W. Wirth, Fahr, A. & Lauf, E. (Hrsg.), Forschungslogik und -design in der Kommunikationswissenschaft (Bd. 2: Anwendungsfelder in der Kommunikationswissenschaft, S. 107-138). Köln: Herbert von Halem

Scherer, H., Tiele, A., Haase, A., Hergenröder, S. & Schmid, H. (2006). So nah und doch so fern? Zur Rolle des Nachrichtenfaktors "Nähe" in der internationalen Tagespresse. Publizistik, 51 (2), 201-224.

Schneider, B. & Arnold, A.-K. (2006). Die Kontroverse um die Mediennutzung von Migranten: Massenmediale Ghettoisierung oder Einheit durch Mainstream? In R. Geißler & H. Pöttker (Hrsg.), Integration durch Massenmedien. Medien und Migration im internationalen Vergleich (S. 93-120). Bielefeld: transcript.

Schneider, B. & Möhring, W. (Hrsg.). (2006). Praxis des Zeitungsmanagements. Ein Kompendium. München: Verlag Reinhard Fischer.

Schreier, M., Bente, G., Ohler, P., Paus-Hasebrink, I., Vorderer, P. & Wirth, W. (Hrsg.). (2006). Zeitschrift für Medienpsychologie.

Schütz, W. J. (2006). Zeitungen in Deutschland. Zeitungsatlas 2004. Maßstab 1:350.000. Berlin: Vistas Verlag.

Schütz, W. J. & Bunjes, U. (2006). ‚Publizistik'. Biographie / Bibliographie 1956-2005. In C. Holtz-Bacha, A. Kutsch, W. R. Langenbucher & K. Schönbach (Hrsg.), 50 Jahre PUBLIZISTIK (= Publizistik. Vierteljahreshefte für Kommunikationsforschung. Sonderheft 5/2005, S. 413-424). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften 2006.

Tavra, M., Möhring, W. & Schneider. B. (2006). Jugendmedienschutz in Kroatien - trotz Notwendigkeit und Einsicht kaum praktiziert. tv-diskurs, 10 (2), 8-10.

Tiele, A. (2006). Stichwörter Dekodierung, Perzeption & Verständlichkeit. In G. Bentele, H.-B. Brosius & O. Jarren (Hrsg.), Lexikon Kommunikations- und Medienwissenschaft. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

Vorderer, P. (2006). Kommunikationswissenschaftliche Unterhaltungsforschung: Quo Vadis? In W. Wirth, H. Schramm & V. Gehrau (Hrsg.), Unterhaltung durch Medien: Theorie und Messung (S. 47-58). Köln: Halem.

Vorderer, P. (2006). Unterhaltung: Lust, Leiden, Lernen. In B. Frizzoni & I. Tomkowiak (Hrsg.), Unterhaltung. Konzepte - Formen - Wirkungen (S. 69-79). Zürich: Chronos.

Vorderer, P. (2006). Warum sind Computerspiele attraktiv? In W. Kaminski & M. Lorber (Hrsg.), Clash of Realities. Computerspiele und soziale Wirklichkeit (S. 55-63). München: KoPaed.

Vorderer, P. & Bryant, J. (Hrsg.). (2006). Playing video games - Motives, responses, and consequences. Mahwah, NJ: Lawrence Erlbaum Associates.

Vorderer, P. & Bryant, J. (2006). Preface. In P. Vorderer & J. Bryant (Hrsg.), Playing video games - Motives, responses, and consequences (S. xi-xii). Mahwah, NJ: Lawrence Erlbaum Associates.

Vorderer, P. & Klimmt, C. (2006). Rennspiele am Computer: Implikationen für die Verkehrssicherheitsarbeit. Zum Einfluss von Computerspielen mit Fahrzeugbezug auf das Fahrverhalten junger Fahrer (Schriftenreihe der Bundesanstalt für Straßenwesen, Reihe "Mensch und Sicherheit", Heft M181). Bremerhaven: Verlag für Neue Wissenschaft.

Vorderer, P., Hartmann, T. & Klimmt, C. (2006). Explaining the enjoyment of playing video games: The role of competition. In D. Marinelli (Hrsg.), ICEC conference proceedings 2003: Essays on the future of interactive entertainment (S. 107-120). Pittsburgh: Carne-gie Mellon University Press.

Vorderer, P., Klimmt, C. & Hartmann, T. (2006). Interdisziplinarität. Publizistik, 50 (5), Sonderheft "50 Jahre Publizistik", 301-314.

Vorderer, P., Steen, F. F. & Chan, E. (2006). Motivation. In J. Bryant & P. Vorderer (Hrsg.), Psychology of entertainment (S. 3-18). Mahwah, NJ: Lawrence Erlbaum Associates.

Vorderer, P., Böcking, S., Klimmt, C. & Ritterfeld, U. (2006). What makes preschoolers listen to narrative audio tapes? Zeitschrift für Medienpsychologie, 18 (1), 9-18.

Vorderer, P., Bryant, J., Pieper, K. M. & Weber, R. (2006). Playing video games as entertainment. In P. Vorderer & J. Bryant (Hrsg.), Playing video games - Motives, responses, and consequences (S. 1-7). Mahwah, NJ: Lawrence Erlbaum Associates.

Vorderer, P., Oliver, M. B., Nabi, R. & Shapiro, M. (Hrsg.). (2005-). Media Psychology.

Weinacht, S. & Seegel, M. (2006). Charts als Steuerungselement des Musikmarkts - Der medienökonomische Nutzen von Hit-Listen aus Sicht der Musikindustrie. In M. Friedrichsen, W. Mühl-Benninghaus & W. Schweiger (Hrsg.), Medien zwischen Personalisierung und Massenpublikum. München: Verlag Reinhard Fischer.

Weinacht, S., Kähne, C. & Schmittfull, H. (2006). Stell Dir vor, es gibt Synergiemöglichkeiten und keiner nutzt sie. Empirische Untersuchungen zum Einfluss der Medienunternehmen auf die Thematisierung von Medien. Poster präsentiert auf der Jahrestagung "Medien in der Marktwirtschaft. Wie Wirtschaft die öffentliche Kommunikation und öffentliche Kommunikation die Wirtschaft prägt" der Deutschen Gesellschaft für Publizistik und Kommunikationswissenschaft am 18. und 19. Juni 2006 in Dresden von der DGPuK ausgezeichnet als "beste Posterpräsentation des wissenschaftlichen Nachwuchses").

Wirth, W., Vorderer, P., Früh, Schramm, H. & Klimmt, C. (Hrsg.). (2005-). Unterhaltungsforschung. Köln: Halem.

 

Meldungen Alle

Termine Alle

Zuletzt bearbeitet: 25.06.2016

Zum Seitenanfang