2014

Baumann, E. & Geber, S. (2014). Targetingstrategien in der Verkehrssicherheitskommunikation zur Erreichbarkeit junger Risikogruppen. In C. Klimmt, M. Maurer, H. Holte & E. Baumann (Hrsg.), Verkehrssicherheitskommunikation: Beiträge der empirischen Forschung zur strategischen Unfallprävention. Wiesbaden: Springer VS.

Baumann, E., Hastall, M. R., Rossmann, C. & Sowka, A. (Hrsg.). (2014). Gesundheitskommunikation als Forschungsfeld der Kommunikations- und Medienwissenschaft (Medien + Gesundheit, Band 9). Baden-Baden: Nomos.

Buschow, C. (2014). [Rezension von] Jo Groebel: Das neue Fernsehen. rezensionen:kommunikation:medien, 7. März 2014. http://www.rkm-journal.de/archives/16109

Buschow, C. & Wellbrock, C. M. (2014). Zwischen marktlichen und publizistischen Ansprüchen. Das Zieldual von Medienunternehmungen empirisch betrachtet. In F. Lobigs & G. von Nordheim (Hrsg.), Journalismus ist kein Geschäftsmodell. Aktuelle Studien zur Ökonomie und Nicht-Ökonomie des Journalismus (Reihe Medienökonomie, Band 5, S. 85-112). Nomos: Baden-Baden.

Buschow, C., Noelle, I. & Schneider, B. (2014). German book publishers' barriers to disruptive innovations: The case of e-book adoption. Publishing Research Quarterly, 30 (1), 63-76. doi:10.1007/s12109-014-9342-y

Buschow, C., Schneider, B. & Ueberheide, S. (2014). Tweeting television: Exploring communication activities on Twitter while watching TV. Communications - The European Journal of Communication Research (EJCR), 39 (2), 129-149. doi:10.1515/commun-2014-0009.

Dürrenberg, C. (2014). Entwicklung von mobilen Medienangeboten: Innovationspotenziale für Unternehmen und die Rolle der NutzerInnen. In J. Wimmer & M. Hartmann (Hrsg.), Medienkommunikation in Bewegung. Mobilisierung – Mobile Medien – Kommunikative Mobilität (S. 263-282). Wiesbaden: VS.

Endrass, B., Klimmt, C., Mehlmann, G., Andre, E. & Roth, C. (2014). Designing user-character dialogue in interactive narratives: An exploratory experiment. Transactions in Computational Intelligence and AI in Games (TCIAIG), 6 (2), 166-173.

Gollwitzer, M., Rothmund, T., Klimmt, C., Nauroth, J. & Bender, J. (2014). Gründe und Konsequenzen einer verzerrten Darstellung und Wahrnehmung sozialwissenschaftlicher Forschungsbefunde: Das Beispiel der "Killerspiele-Debatte". In R. Bromme & M. Prenzel (Hrsg.), Von der Forschung zur evidenzbasierten Entscheidung: Die Darstellung und das öffentliche Verständnis der empirischen Bildungsforschung (Sonderheft 27 der Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, S. 101-117). Wiesbaden: Springer VS.

Goyanes, M. & Dürrenberg, C. (2014). A taxonomy of newspapers based on multi-platform and paid content strategies: Evidences from Spain. International Journal on Media Management, 16 (1), 27-45, doi: 10.1080/14241277.2014.900498

Holte, H., Baumann, E., Maurer, M. & Klimmt, C. (2014). Innovationsperspektiven für die Wissenschaft und Praxis der Verkehrssicherheitskommunikation. In C. Klimmt, M. Maurer, H. Holte & E. Baumann (Hrsg.), Verkehrssicherheitskommunikation. Beiträge der empirischen Forschung zur strategischen Unfallprävention (S.331-340). Wiesbaden: Springer VS.

Holte, H., Klimmt, C., Baumann, E. & Geber, S. (2014). Wirkungsvolle Risikokommunikation für junge Fahrer und Fahrerinnen. Berichte der Bundesanstalt für Straßenwesen, Mensch und Sicherheit, M 249. Bremen: Fachverlag NW.

Kaufmann, K. & Winter, C. (2014). Ordinary People. Gewöhnliche Leute als Unternehmer ihrer Popkultur. In U. Breitenborn, T. Düllo & S. Birke (Hrsg.), Gravitationsfeld POP. Was kann Pop? Was will Popkulturwirtschaft? Konstellationen in Berlin und anderswo (S. 339-351). Bielefeld: Transcript.

Klimmt, C. (2014). Politik in Computerspielen. In M. Dohle & G. Vowe (Hrsg.), Politische Unterhaltung – Unterhaltende Politik. Forschung zu Medieninhalten, Medienrezeption und Medienwirkungen (S. 192-213). Köln: von Halem.

Klimmt, C. (2014). Video games and social life. In M. B. Oliver & A. A. Raney (Hrsg.), Media and social life (S. 159-175). New York: Routledge.

Klimmt, C. & Maurer, M. (2014). Rezeption und Wirkung einer längerfristigen Kampagne: Runter vom Gas!, 2008 bis 2010. In C. Klimmt, M. Maurer, H. Holte & E. Baumann (Hrsg.), Verkehrssicherheitskommunikation. Beiträge der empirischen Forschung zur strategischen Unfallprävention (S.117-133). Wiesbaden: Springer VS.

Klimmt, C., Jäncke, L. & Vorderer, P. (2014). Die Wirkungen von Computerspielen auf das Fahrverhalten. In C. Klimmt, M. Maurer, H. Holte & E. Baumann (Hrsg.), Verkehrssicherheitskommunikation. Beiträge der empirischen Forschung zur strategischen Unfallprävention (S.239-254). Wiesbaden: Springer VS.

Klimmt, C., Maurer, M. & Baumann, E. (2014). Prozessevaluation der Kampagnenfortsetzung 2011-2012 „Runter vom Gas!“ (Schriftenreihe der Bundesanstalt für Straßenwesen, Reihe „Mensch und Sicherheit“, M246). Bremen: Carl Schünemann Verlag.

Klimmt, C., Maurer, M., Holte, H. & Baumann, E. (Hrsg.). (2014). Verkehrssicherheitskommunikation. Beiträge der empirischen Forschung zur strategischen Unfallprävention. Wiesbaden: Springer VS.

Klimmt, C., Maurer, M., Holte, H. & Baumann, E. (2014). Verkehrssicherheitskommunikation: Definition und Herangehensweisen. In C. Klimmt, M. Maurer, H. Holte & E. Baumann (Hrsg.), Verkehrssicherheitskommunikation. Beiträge der empirischen Forschung zur strategischen Unfallprävention (S. 1-8). Wiesbaden: Springer VS.

Knabe, F., Möhring, W. & Schneider, B. (2014). Konkurrenz, Korrektorat oder Ideenpool? Die Beziehung von Lokaljournalisten zu partizipativen lokalen Plattformen am Beispiel von myheimat.de. In W. Loosen & M. Dohle (Hrsg.), Journalismus und (sein) Publikum. Schnittstellen zwischen Journalismusforschung und Rezeptions- und Wirkungsforschung (S. 153-170). Wiesbaden: Springer VS.

Link, E., Scherer, H. & Schlütz, D. (2014). Unsicherheit behandeln: Kommunikation über Therapieentscheidungen in Onlineforen. In E. Baumann, M. R. Hastall, C. Rossmann & A. Sowka (Hrsg.), Gesundheitskommunikation als Forschungsfeld der Kommunikations- und Medienwissenschaft (S. 209-223). Baden-Baden: Nomos.

Mischok, K., Buschow, C. & Schneider, B. (2014). Gastbeitrag: Verschenktes Potenzial. kressreport, o. Jg. (2), 30-31.

Paulus, A. & Winter, C. (2014). Musiker als Media-Artepreneure? Digitale Netzwerkmedien als Produktionsmittel und neue Wertschöpfungsprozesse. In U. Breitenborn, T. Düllo & S. Birke (Hrsg.), Gravitationsfeld POP. Was kann Pop? Was will Popkulturwirtschaft? Konstellationen in Berlin und anderswo (S. 133-142). Bielefeld: Transcript.

Reus, G. (2014, August). [Rezension von] Tobias Eberwein: Literarischer Journalismus. rezensionen:kommunikation:medien. Zugriff unter http://www.rkm-journal.de/archives/16811

Reus, G. (Hrsg.). (2014). Das zweite Ich. Gespräche mit Musikern über Image und Karriere in der Mediengesellschaft. Wiesbaden: Springer VS.

Reus, G. & Naab, T. (2014). Verhalten optimistisch. Wie Musikjournalistinnen und Musikjournalisten ihre Arbeit, ihr Publikum und ihre Zukunft sehen – eine Bestandsaufnahme. Publizistik, 59, DOI 10.1007/s11616-014-0199-z

Schlütz, D. & Schneider, B. (2014). Does cultural capital compensate for cultural discount? Why German students prefer US-American TV series. In V. Marinescu, S. Branea & B. Mitu (Hrsg.), Critical reflections on audience and narrativity: New connections, new perspectives (S. 7-26). Stuttgart: ibidem.

Schlütz, D., Drabner, K. & Scherer, H. (2014). 50 Jahre Kinder in der Werbung – Eine Inhaltsanalyse der Darstellung von Mädchen und Jungen in Anzeigen der Brigitte. In C. Schwender, D. Schlütz & G. Zurstiege (Hrsg.), Werbung im sozialen Wandel (S. 18-33). Köln: von Halem.

Schlütz, D., Meseke, J. & Vortmann, K. (2014). Das Berufsfeld Werbung im Wandel der Zeit – Eine Stellenanzeigenanalyse der w&v von 1994 bis 2012. In C. Schwender, D. Schlütz & G. Zurstiege (Hrsg.), Werbung im sozialen Wandel (S. 54-65). Köln: von Halem.

Schlütz, D., Schneider, B. & Zehrfeld, M. (2014). 'America's favorite serial killer': Enjoyment of the TV serial 'Dexter'. In V. Marinescu, S. Branea & B. Mitu (Hrsg.), Contemporary television series: Narrative structures and audience perception (S. 115-132). Newcastle upon Tyne: Cambridge Scholars Publishing.

Schwender, C., Schlütz, D. & Zurstiege, G. (Hrsg.). (2014). Werbung im sozialen Wandel. Köln: von Halem.

Wahl, S.,  Klimmt, C. & Sowka, A. (2014). Außerschulische Medienkompetenzarbeit: Akteure, Prioritäten, erlebte Herausforderungen. Medien & Kommunikationswissenschaft, 62 (2), 236-256.

Winter, C. & Buschow, C. (2014). Medienmanagement und Journalismus – Befragungsergebnisse im Kontext aktueller Herausforderungen. In F. Lobigs & G. von Nordheim (Hrsg.), Journalismus ist kein Geschäftsmodell. Aktuelle Studien zur Ökonomie und Nicht-Ökonomie des Journalismus (Reihe Medienökonomie, Band 5, S. 31-56). Nomos: Baden-Baden.

Wunn, I. & Schneider, B. (Hrsg.). (2014). Das Gewaltpotenzial der Religionen. Stuttgart: Kohlhammer.

Wunn, I. & Schneider, B. (2014). Vorwort. In I. Wunn & B. Schneider (Hrsg.), Das Gewaltpotenzial der Religionen (S. 7-14). Stuttgart: Kohlhammer.

 

Meldungen Alle

Termine Alle

Zuletzt bearbeitet: 25.06.2016

Zum Seitenanfang