Meldungen

 

Montag, 29.01.2007 00:19 - Alter: 13 Jahre

Neues DFG-Projekt am IJK

Den Zusammenhang zwischen der Nutzung gewalthaltiger Computerspiele einerseits und aggressiven Gedanken, Gefühlen und Verhaltensweisen andererseits gehen Peter Vorderer und Christoph Klimmt in einem neuen Forschungsprojekt nach.

Dabei steht die Frage nach dem "Warum" des Zusammenhangs im Mittelpunkt; sie wird gemeinsam mit Prof. Dr. Mario Gollwitzer von der Universität Koblenz-Landau und mit Fördermitteln der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) untersucht. Ein wichtiges Thema des Projekts wird die Rolle von Medienkompetenz beim Auftreten und bei der Verhinderung aggressionsbezogener Spielewirkungen sein. Das Vorhaben ist auf drei Jahre angelegt. Weitere Auskünfte erteilt Christoph Klimmt.

Zuletzt bearbeitet: 29.11.2016

Zum Seitenanfang