Meldungen

 

Freitag, 05.02.2010 09:13 - Alter: 10 Jahre

Neue Studie zum Medienklima in Niedersachsen gestartet

Seit dem 20. Januar 2010 führt das Institut für Journalistik und Kommunikationsforschung der Hochschule für Musik und Theater Hannover im Auftrag der nordmedia die zweite Studie zum Medienklima in Niedersachsen durch. Die erste Untersuchung Ende 2008 hatte ergeben, das in Niedersachsen das Geschäftsklima in der AV-Medienbranche und sowie die Aktivitäten der nordmedia positiv gesehen werden. Als größtes Plus für den Standort wurde das unverbrauchte und unterschätzte Entwicklungspotenzial hervorgehoben. Gefordert wurden eine stärkere, aktiv fördernde Medienpolitik. Besonders die Förderberatung und die Netzwerkveranstaltungen wie "Hands on HD" und der "nordmedia Talk" erhielten Bestnoten.

Die zweite Erhebung, welche unter www.ijk.hmt-hannover.de/umfragen/medienklimastudie als Onlinebefragung erreichbar ist, widmet sich erneut diesen, aber auch weiteren Fragen. So soll eruiert werden, welche Auswirkungen die Finanzkrise auf das Medienklima hat. Die aktuellen Ergebnisse werden mit denen aus 2008 verglichen, um Veränderungen gezielt aufzeigen zu können. Die Medienklimastudie ist als jährliche Untersuchung angelegt. Ihr Ziel ist die Schaffung von Transparenz sowie von Grundlagen zur Optimierung der Fördermaßnahmen und der Standortpolitik.

Ansprechpartner bei der nordmedia: Sebastian Wolters
Ansprechpartner auf Seiten des IJK: Prof. Dr. Helmut Scherer und Hannah Schmid

Zuletzt bearbeitet: 29.11.2016

Zum Seitenanfang