Meldungen

 

Montag, 18.10.2010 18:09 - Alter: 9 Jahre

IJK mit zwei Fachvorträgen auf ECREA vertreten

Vom 12. bis 15. Oktober fand in Hamburg die „3rd European Communication Conference” zum Thema „Transcultural Communication – Intercultural Comparisons” statt. Auch das IJK war mit zwei Präsentationen auf der internationalen Konferenz vertreten. Dorothée Hefner, Prof. Dr. Arthur Raney (Florida State University) und Prof. Dr. Christoph Klimmt untersuchten in der vorgestellten Studie mit dem Titel „Response to (interactive) media characters: Evidence for video game identification across different culture”, wie und mit welcher Wirkung sich Computerspieler während des Spielens mit Ihrer Spielfigur identifizieren. Grundlage der Präsentation waren experimentelle Studien, die in gleicher Form sowohl in Deutschland als auch in Amerika durchgeführt wurden. Teresa Naab präsentierte in ihrem Vortrag „Habitual television viewing – Theoretical conception and empirical exploration“ eine theoretische Konzeption des Gewohnheitsbegriffs in der Fernsehnutzungsforschung, der durch die Auseinandersetzung mit Ergebnissen einer explorativen Medientagebuchstudie zur Erfassung von Nutzungsgewohnheiten angereichert wurde.

Zuletzt bearbeitet: 29.11.2016

Zum Seitenanfang