Meldungen

 

Sonntag, 05.08.2012 15:45 - Alter: 7 Jahre

Sarah Geber erhält Lazarsfeld-Stipendium

Sarah Geber wurde für ihre Masterarbeit mit dem Paul F. Lazarsfeld-Stipendium ausgezeichnet. Das Stipendium wird von der Fachgruppe Methoden der Deutschen Gesellschaft für Publizistik und Kommunikationsforschung (DGPuK) für herausragende Studien- oder Abschlussarbeiten mit besonderem Schwerpunkt im Bereich der Forschungsmethoden vergeben. Innerhalb eines Review Verfahrens werden alle eingereichten Arbeiten im Hinblick auf ihr Innovationspotenzial aus Methodenperspektive, die Relevanz der methodischen Innovation für das Fach sowie die Klarheit und Prägnanz der Darstellung bewertet. Die Arbeit von Frau Geber, die sich mit dem Einfluss der Medien auf das soziale Kapital in europäischen Ländern auseinandersetzte, konnte die Gutachterkommission hinsichtlich dieser Kriterien überzeugen.

"Die Auszeichnung ist hochverdient." freute sich Prof. Dr. Hemlut Scherer, der Erstbetreuer der Arbeit. "Es wurde schon im ganzen Betreuungsprozess deutlich, dass hier etwas außergewöhnlich Gutes entstehen kann und die vorgelegte Arbeit hat dies auch vollauf bestätigt. Mit Frau Geber wird hier eine Nachwuchswissenschaftlerin ausgezeichnet, die zu großen Hoffnungen berechtigt. Deshalb sind wir auch sehr glücklich, dass wir sie als Mitarbeiterin gewonnen haben. Ich sehe in dieser Entscheidung auch eine Bestätigung für die gute Methodenausbildung am IJK." so Scherer weiter.

Das Paul F. Lazarsfeld-Stipendium wird seit 2009 von der Paul-Lazarsfeld-Gesellschaft e.V. gestiftet.  Das mit dem Stipendium verbundene Preisgeld von 750 € soll die Teilnahme der Stipendiatinnen und Stipendiaten an der Jahrestagung der Fachgruppe Methoden ermöglichen. Die ausgezeichneten Abschlussarbeiten werden dort dem anwesenden Fachpublikum präsentiert.

Zuletzt bearbeitet: 29.11.2016

Zum Seitenanfang