Meldungen

 

Dienstag, 03.07.2012 15:24 - Alter: 7 Jahre

Auszeichnung für IJK-Nachwuchswissenschaftler/innen auf Vienna Music Business Research Days

Vom 29. bis 30. Juni 2012 fanden in Wien zum dritten Mal die Tage der Musikwirtschaftsforschung statt, die seit 2011 vom IJK mitorganisiert werden. Wie schon in den letzten Jahren, war das IJK auch dieses Mal wieder mit Fachvorträgen auf dem Workshop vertreten. Prof. Dr. Carsten Winter sprach zu "Prosumers and Their New On-Demand-Music Culture" und zeigte in seinem Vortrag Ansätze für eine notwendige Neukonzeptualisierung von "Konsumentenverhalten" in digitalen Netzwerkmedien auf. Auf dem Young Scholars' Workshop hielt IJK-Mitarbeiter Christopher Buschow einen Vortrag unter dem Titel "Lobbying the German cultural policy: Towards a research agenda". Die IJK-Studierenden Maike Engelmann, Lorenz Grünewald und Julia Heinrich präsentierten auf dem Workshop ihr Modell des "Artepreneurs". Ihr Paper "The ‘artepreneur’: A model for future success and personal fulfillment for artists" wurde von einer Jury um Hauptorganisator Prof. Dr. Peter Tschmuck (Institut für Kulturmanagement und Kulturwissenschaft der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, Österreich), Prof. Dr. Joel Waldfogel (University of Minnesota; USA), David Bahanovich (University of Hertfortshire, Großbritannien), Prof. Dr. Martin Lücke (Macromedia Hochschule für Medien und Kommunikation) und Carsten Winter mit dem Best-Paper-Award ausgezeichnet. Das IJK gratuliert den Nachwuchswissenschaftler/innen herzlich zu dieser wichtigen Würdigung ihrer Forschungsarbeiten.

Die Wiener Tage der Musikwirtschaftsforschung setzen sich zum Ziel, Wissenschafter/-innen aus allen Disziplinen und Praktiker/innen aus dem Musikbusiness einmal im Jahr in Wien zu versammeln, um sich über aktuelle Fragen und neueste Ergebnisse der Musikwirtschaftsforschung auszutauschen. Seit 2011 ist das IJK Partner und Mitorganisator der Veranstaltung.

Zuletzt bearbeitet: 29.11.2016

Zum Seitenanfang