Meldungen

 

Mittwoch, 23.05.2012 14:39 - Alter: 7 Jahre

DGPuK-Jahrestagung: IJK präsentiert aktuelle Forschungsprojekte

Vom 16. bis 18. Mai 2012 fand in Berlin die 57. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft (DGPuK) statt.  Übergeordnetes Thema der wissenschaftlichen Fachkonferenz waren die Strukturen, Entwicklungen und Problemlagen von politischer und zivilgesellschaftlicher Kommunikation in Großstädten. Das IJK war auch in diesem Jahr mit mehreren Fachvorträgen auf der Konferenz vertreten. Hauke Bartel, Dr. Daniela Schlütz und Prof. Dr. Christoph Klimmt stellten in ihrer Präsentation „"taz zahl ich" - Eine empirische Exploration von Social Payments als innovatives Finanzierungsmodell für (urbanen) Journalismus“ die Ergebnisse einer Studie zum Zusammenhang zwischen der Berichterstattung von taz online und Art und Umfang von Social Payments für die redaktionellen Inhalte vor. Dr. Dorothée Hefner zeigte in Ihrem Vortrag „Meinungsbildung auf dem Boulevard - Alltagsgespräche über Nachrichten und der Einfluss der politischen Expertise“, wie sich das Gesprächsverhalten in politischen Unterhaltungen auf den Meinungs- und Wissenserwerb der am Gespräch beteiligten Personen auswirken kann. Prof. Dr. Helmut Scherer und Thorsten Naab, M.A. präsentierten gemeinsam mit unseren Studierenden Agnes Dyszy, B.A., Katharina Emde B.A., Stephanie Engel, B. A. und Julia Sponer, B.A. die Ergebnisse einer Befragungsstudie, die sich mit dem Beitrag medialer Angebote zum Wohlbefinden von Personen in Senioreneinrichtungen auseinandersetzte. „Als forschungsstarkes Institut legen wir Wert auf eine sichtbare Präsenz auf der größten Tagung für Kommunikationswissenschaft in Deutschland. Dass wir in Berlin wieder einmal ganz unterschiedliche Themen  und Studien vorstellen konnten, freut mich ganz besonders für unsere Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler“, kommentierte Prof. Dr. Christoph Klimmt, der Direktor des Instituts.

Zuletzt bearbeitet: 29.11.2016

Zum Seitenanfang