Meldungen

 

Mittwoch, 15.05.2013 20:41 - Alter: 6 Jahre

Christopher Buschow spricht auf der re:publica

Mit einem Vortrag zum Leistungsschutzrecht für Presseverlage war IJK-Mitarbeiter Christopher Buschow am 08. Mai 2013 auf der diesjährigen re:publica, einer Konferenz für die digitale Gesellschaft, vertreten. In seinem Vortrag zeigte er, warum und unter welchen Bedingungen ein Leistungsschutzrecht zum Thema wurde und wie der Gesetzesvorschlag zentraler Gegenstand der Koalitionsvereinbarung werden konnte. Abschließend konnte die Plausibilität der wissenschaftlichen Rekonstruktion mit den Teilnehmenden diskutiert werden.

Die re:publica findet seit 2007 jährlich in Berlin statt. An drei Tagen werden in Vorträgen und Workshops verschiedenste Themenfelder behandelt, von Medien und Kultur über Politik und Technik bis zu Entertainment. Dieses Jahr wurden mehr als 5.000 Besucher/innen und rund 350 Redner/innen erwartet. Die Unterlagen zu dem Vortrag finden sich hier.

Zuletzt bearbeitet: 29.11.2016

Zum Seitenanfang