Meldungen

 

Mittwoch, 19.03.2014 09:50 - Alter: 6 Jahre

Zweite Social TV-Expertenbefragung

Ist Social TV wirklich das Zukunftsmodell für den wirtschaftlichen Erfolg von TV-Sendern, Hardwareherstellern, Telekommunikationsdienstleistern und dynamischen Start-Ups? Oder ist der Trend zur Parallelnutzung von Fernsehen und Social Media nur ein Hype, weil Fernsehen schon immer ein soziales Ereignis war? Rettet ausgerechnet das Internet das lineare TV? Was treibt Social TV an? Was lässt Fachleute vermuten, hier handele es sich um ein potentielles „multi-billion-dollar-business“?

Um diese Fragen zu klären, befragt das IJK auch 2014 wieder Expertinnen und Experten zu ihren Einschätzungen und Erfahrungen im Hinblick auf Social TV. Bemerkenswerte Initiativen von Agenturen, neue Strategien von Fernsehsendern sowie zahlreiche Unternehmensgründungen, die seit der Pionierstudie zum Thema aus dem Jahr 2012 auf den Weg gebracht wurden, belegen die dynamischen Entwicklungen in diesem Feld. Um eine aktuelle Einschätzung der Potenziale von Social TV zu ermöglichen, wird die vor zwei Jahren erstmals durchgeführte Social TV-Studie deshalb repliziert und erweitert. Das IJK hat bereits begonnen, Expertinnen und Experten aus der Praxis zu kontaktieren. Mit ihrer Bereitschaft zu einem Experteninterview leisten diese einen wichtigen Beitrag zum Erkenntnisfortschritt. Die Ergebnisse der Expertenbefragung aus dem Jahr 2012, die in den Gesprächen diskutiert werden sollen, finden Sie hier: Social TV in Deutschland - Synthese der IJK-Expertenbefragung aus dem Jahr 2012

Sollten Sie Fragen zu unserem Projekt haben, erreichen Sie uns unter Simon.Ueberheide@ijk.hmtm-hannover.de oder unter +49 (0) 511/ 3100 467. Eine detailliertere Dokumentation kann nachgelesen werden in:

Buschow, C., Schneider, B., Carstensen, L., Heuer, M. & Schoft, A. (2013). Social TV in Deutschland – Rettet soziale Interaktion das lineare Fernsehen? MedienWirtschaft, 10 (1), 24-32. Preprint hier verfügbar.

Auch die Ergebnisse dieses Projekts wird das IJK natürlich dokumentieren. Wir laden Sie ein, regelmäßig auf der Projektseite vorbeizuschauen.

Zuletzt bearbeitet: 29.11.2016

Zum Seitenanfang