Meldungen

 

Montag, 14.12.2015 16:57 - Alter: 4 Jahre

Projektstart zur Verkehrssicherheitskommunikation: Fabian Czerwinski verstärkt das Team des IJK

Im Auftrag der Bundesanstalt für Straßenwesen geht das IJK in einer zum 1. Dezember gestarteten Studie der Bedeutung von Peers für das Fahrverhalten junger Fahrerinnen und Fahrer auf den Grund. Hierzu wird in Zusammenarbeit mit dem Institut für Demoskopie in Allensbach eine persönlich-mündliche Repräsentativbefragung von 18- bis 24-Jährigen durchgeführt. Im Rahmen einer Netzwerkanalyse wird untersucht, inwiefern Fahrerinnen und Fahrer Ähnlichkeiten mit ihrer Peergruppe in verkehrsbezogenen Dimensionen aufweisen. Mit den Ergebnissen soll die strategische Verkehrssicherheitskommunikation für die junge Zielgruppe verbessert werden. Zum Projektteam gehören neben den Antragstellern Prof. Dr. Eva Baumann, Sarah Geber, M.A. und Prof. Dr. Christoph Klimmt auch Fabian Czerwinski, MSc als Projektmitarbeiter, den wir sehr herzlich als neuen Kollegen am IJK begrüßen. 

Fabian Czerwinski arbeitet neben seiner Tätigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter am IJK an seiner Dissertation im Fach Public Health an der Universität Bielefeld. In seiner Arbeit untersucht er kontextabhängige Einflüsse auf das Gesundheitsverhalten Heranwachsender. Nach seinem Studium der Soziologie (Dipl.) und Gesundheitswissenschaften (M.Sc. in Public Health) war Fabian Czerwinski als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Fakultät für Gesundheitswissenschaften der Uni Bielefeld tätig. Dort befasste er sich vor allem mit der Evaluation eines schulbasierten Programms zur Prävention sexualisierter Gewalt. 

„Fabian Czerwinski ist durch seine akademische Ausbildung, seine berufspraktischen Erfahrungen in der Suchpräventionsarbeit und der gesundheitswissenschaftlichen Evaluationsforschung eine große Bereicherung für das IJK“, so Prof. Dr. Eva Baumann. Auch Institutsdirektor Prof. Dr. Christoph Klimmt freut sich über den neuen wissenschaftlichen Mitarbeiter: „Fabian Czerwinski ist eine tolle Verstärkung für das Institut, vor allem im Bereich der Gesundheits- und Risikokommunikation. Wir heißen Fabian Czerwinski ganz herzlich am IJK willkommen.“

Zuletzt bearbeitet: 29.11.2016

Zum Seitenanfang