Meldungen

 

Freitag, 08.01.2016 16:15 - Alter: 4 Jahre

Sarah Geber erhält Herbert von Halem Nachwuchspreises

IJK-Mitarbeiterin Sarah Geber, M.A. ist für ihr Dissertationsprojekt mit dem Herbert von Halem Nachwuchspreis 2015 ausgezeichnet worden. Der Preis wird vom kommunikations- und medienwissenschaftlichen Nachwuchs der DGPuK gemeinsam mit dem Herbert von Halem Verlag ausgeschrieben und honoriert vielversprechende Dissertationsprojekte.

In Ihrer Dissertation „Wie Meinungsführer Meinung kommunizieren“ untersucht Sarah Geber soziale Einflussnahme in politischen Alltagsgesprächen unter Freunden und Bekannten. Speziell widmet sie sich der Frage, ob es sogenannte Meinungsführer gibt, die durch bestimmte Kommunikationsstrategien ihre Gesprächspartner beeinflussen. Hierfür wurden politische Gespräche von 79 Freundschafts- und Bekanntschaftspaaren erfasst und die Gesprächspartner sowohl im Vorfeld des Gesprächs als auch im Nachgang befragt. Durch eine umfassende Analyse der Beobachtungs- und Befragungsdaten soll ein Verständnis von Meinungsführerschaft als Alltagsphänomen gewonnen werden.

Der Nachwuchspreis ist mit einer zuschussfreien Publikation der geförderten Dissertation beim Herbert von Halem Verlag (inkl. Lektorat, Satz, Covergestaltung und Druck) dotiert. 2015 wurde der Preis bereits zum zweiten Mal vergeben. Im Vorjahr erhielt IJK-Mitarbeiterin Dr. Julia Niemann die renommierte Auszeichnung.

„Ich freue mich sehr für Frau Geber“, so Prof. Dr. Helmut Scherer, Betreuer der Arbeit. „Ich bin mir sicher, dass die Arbeit wichtige Ergebnisse erbringen und die weitere Erforschung der Anschlusskommunikation entscheidend prägen wird.“

Zuletzt bearbeitet: 29.11.2016

Zum Seitenanfang