Prof. Dr. Walter J. Schütz (†) (Honorarprofessor)

Der langjährige Honorarprofessor des IJK, Dr. h.c. Walter J. Schütz, ist am 27. November 2013 im Alter von 83 Jahren in Bonn verstorben. Wir verlieren eine für das Institut und das gesamte Fach der Kommunikationswissenschaft prägende Persönlichkeit, die sich unter anderem mit wegweisender Forschung zur Pressestatistik große akademische Verdienste erworben hat. Als Gründungsmitglied und Vordenker hat er die Deutsche Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft seit ihren Anfängen engagiert begleitet. Als Dozent nicht nur an der Hochschule für Musik, Theater und Medien gab Walter J. Schütz sein profundes Wissen um die deutsche Medienlandschaft unermüdlich weiter. Mit den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern des IJK stand er in intensiven Forschungsbeziehungen und war ein überaus geschätzter kollegialer Freund. Wir werden Walter J. Schütz ein ehrendes Andenken bewahren.

Vita

  • Geboren 1930 in Bochum
  • 1949-1953 Studium der Publizistikwissenschaft, Geographie und Geschichte an den Universitäten Münster und München
  • 1953-1960 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Publizistik der Universität Münster
  • 1960-1995 im Presse- und Informationsamt der Bundesregierung tätig, zuletzt als Ministerialrat Leiter des Medienreferats
  • 1956-1993 Redakteur der “Publizistik. Vierteljahreshefte für Kommunikationsforschung”
  • 1983 Dr. phil. h.c. der Universität Münster
  • 1984/85 Mitglied der Kommission zur Vorbereitung des Ergänzungsstudiengangs Journalistik in Hannover
  • Nach zahlreichen Lehraufträgen an mehreren Universitäten 1995 Honorarprofessor in Hannover

Interessenschwerpunkte

Mit zahlreichen empirischen Studien zur Veränderung des Zeitungsmarktes konzentrieren sich - entsprechend der Widmung der "Professur für organisatorische, rechtliche und wirtschaftliche Grundlagen der Medien" - Forschung und Lehre auf nationale und internationale Mediensysteme und die Analyse von Medienangeboten und deren Produktion.

Wichtigste Veröffentlichungen

2012

Schütz, Walter J. (2012). Deutsche Tagespresse 2012. Ergebnisse der aktuellen Stichttagssammlung. Media Perspektiven,  o. J. (11), 570-593.

Schütz, Walter J. (2012). Redaktionelle und verlegerische Struktur der deutschen Tagespresse. Übersicht über den Stand 2012. Media Perspektiven, o. J. (11), 594-603.

2011

Schütz, W. J. (2011). Von Köln bis Berlin. Presseausstellungen – für Zeitungsleser und Philatelisten. "Die Schwarze und die Weiße Kunst". Mainz: Internationale Motivgruppe Papier + Druck, Nr. 174/August 2011, S. 2-9.

Schütz, W. J. (2011, 9. Juni). Zeitungen in und für Berlin 1945-2010. Allgemeine Donnerstags Zeitung. Regionalausgabe Berliner Westhafen [Festgabe für Joachim Zeller], S. 3.

Schütz, W. J. (2011). Zur Entwicklung und Struktur parteinaher Zeitungen seit 1945 (III). Grundrichtungen: KPD/DKP/SEW/SED, Deutsche Partei, Zentrum, NDPD, DBD, Domowina und SSW. In Jahrbuch für Kommunikationsgeschichte (JfKG) (13. Bd., S. 86-94). Stuttgart: Franz Steiner Verlag.

2010

Schütz, W. J. (2010). BVerfG-Entscheidungen zum Medienrecht sowie 191 Entscheidungen in alphabetischer Reihung. In P. Schiwy, W. J. Schütz & D. Dörr (Hrsg.), Medienrecht. Lexikon für Praxis und Wissenschaft (S. 56-62). Köln: Carl Heymanns Verlag.

Schütz, W. J. (2010). Die Republik und ihr Adler. Staatliche Formgebung von Weimar bis heute. In C. Welzbacher (Hrsg.), Der Reichskunstwart. Kulturpolitik und Staatsinszenierung in der Weimarer Republik 1918-1933 (S. 116-135). Weimar: wtv-campus im weimarer Taschenbuchverlag.

Schütz, W. J. (2010). Pressekonzentration. In P. Schiwy, W. J. Schütz & D. Dörr (Hrsg.), Medienrecht. Lexikon für Praxis und Wissenschaft (5. Auf., S. 434-449). Köln, Berlin und München: Carl Heymanns Verlag.

Schütz, W. J. (2010). „Vom Aufzeigen rückläufiger Printmedien“. Marginalien zur redaktionellen Bearbeitung wissenschaftlicher Texte. In R. Hackel-de Latour, C. Klenk, M. Schmolke & U. Stenert (Hrsg.), Vom Vorwort bis zum Friedhofsgespräch. Randlinien gesellschaftlicher Kommunikation. Festschrift für Walter Hömberg (als „Communicatio Socialis. Internationale Zeitschrift für Kommunikation in Religion, Kirche und Gesellschaft“, Beiheft 11, 110-115). Ostfildern-Ruit: Matthias-Grünewald-Verlag der Schwabenverlag AG.

Schütz, W. J. (2010). Vom Brunnenhof zum Emmichplatz. Erinnerungen an die Vorbereitung des Ergänzungsstudienganges Journalistik in Hannover. In Institut für Journalistik und Kommunikationsforschung (Hrsg.), IJK-Jubiläum. 25 Jahre Journalistik und Kommunikationsforschung an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover (S. 12-14). Hannover: IJK.

2009

Schneider, B. & Schütz, W. J. (2009). Zur Entwicklung und Struktur parteinaher Zeitungen seit 1945 (I). Grundrichtung: christlich-demokratisch. In Jahrbuch für Kommunikationsgeschichte (Bd. 11, S. 82-94). Stuttgart: Franz Steiner Verlag.

Schütz, W. J. (2009). Deutsche Tagespresse 2008. Zeitungsangebot und Wettbewerbssituation im Zeitungsmarkt kaum verändert. Media Perspektiven, o. J. (9), 454-483.

Schütz, W. J. (2009). Redaktionelle und verlegerische Struktur der deutschen Tagespresse. Übersicht über den Stand 2008. Media Perspektiven, o. J. (9), 484-493.

Schütz, W. J. (2009). Pressewirtschaft. In E. Noelle-Neumann, W. Schulz & J. Wilke (Hrsg.), Fischer Lexikon Publizistik Massenkommunikation (S. 537-564). Frankfurt/Main: Fischer Taschenbuch Verlag.

Schütz, W. J. (2009). Zeitungsgeschichte und Institutsgeschichten. Publizistik in Münster 1946 bis 1959. In K. Merten (Hrsg.), Konstruktion von Kommunikation in der Mediengesellschaft. Festschrift für Joachim Westerbarkey (S. 263-273). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

Schütz, W. J. (2009). Zur Entwicklung und Struktur parteinaher Zeitungen (II). Grundrichtung: liberal. Jahrbuch für Kommunikationsgeschichte (JfKG), 11, 2009, 121-129.

Schütz, W. J. & Schulze, V. (2009). Zeitungen 2009 – Rückblick und Ausblick. In Versorgungswerk der Presse (Hrsg.), 60 Jahre Versorgungswerk der Presse (S. 74-83). Stuttgart: Versorgungswerk der Presse GmbH.

2008

Schütz, W. J. (2008). Die Entwicklung des Berliner Zeitungsmarktes seit 1989. In Staatsbibliothek zu Berlin Preußischer Kulturbesitz (Hrsg.), Berliner Zeitungskonferenz. Über den Tag hinaus: 400 Jahre Zeitung (S. 150-153). Berlin: Staatsbibliothek zu Berlin.

Schütz, W. J. (2008). Die Zeitungen in der Bundesrepublik Deutschland und in der DDR 1945-2005. In M. Welke & J. Wilke (Hrsg.), 400 Jahre Zeitung. Die Entwicklung der Tagespresse im internationalen Kontext (S. 467-482). Bremen: edition lumière.

2007

Schütz, W. J. (2007). Deutsche Tagespresse 2006. Trotz Anzeigen- und Auflageverlusten kaum Zeitungskrise spürbar. Media Perspektiven, o. J. (11), 560-588.

Schütz, W. J. (2007). Redaktionelle und verlegerische Struktur der deutschen Tagespresse. Übersicht über den Stand 2006. Media Perspektiven, o. J. (11), 589-598.

Schütz, W. J. (2007). Ich habe immer von Selbstausbeutung gelebt. In M. Meyen & M. Löblich (Hrsg.), "Ich habe dieses Fach erfunden". Wie die Kommunikationswissenschaft an die deutschsprachigen Universitäten kam. 19 biographische Interviews (= Theorie und Geschichte der Kommunikationswissenschaft, Bd. 4, S. 33-58). Köln: Herbert von Halem Verlag.

Schütz, W. J. (2007). Zeitungsdichte in Niedersachsen. Veränderungen der Pressevielfalt zwischen 1920 und 2004. In W. Möhring, W. J. Schütz & D. Stürzebecher (Hrsg.), Journalistik und Kommunikationsforschung (S. 61-80). Festschrift für Beate Schneider. Berlin: Vistas Verlag.

2006

Schütz, W. J. (2006). Zeitungen in Deutschland. Zeitungsatlas 2004. Maßstab 1:350.000. Berlin: Vistas Verlag.

2005

Schütz, W. J. (2005). Deutsche Tagespresse 2004. Zeitungsmarkt trotz Krise insgesamt stabil. Media Perspektiven, o. J. (5), 205-232.

Schütz, W. J. (2005). Sozialdemokratische Zeitungen. Statistik der Marktveränderungen zwischen 1945 und 2004. In Jahrbuch für Kommunikationsgeschichte (JbKG), 6. Bd. (S. 130-156). Stuttgart: Franz Steiner Verlag GmbH Wiesbaden.

Schütz, W. J. (2005). Zeitungen in Deutschland. Verlage und ihr publizistisches Angebot 1949-2004. Berlin: Vistas Verlag.

Schütz, W. J. (2005). 38 = 50 minus 12. Geschichte(n) im Rückblick der „Publizistik“-Redaktion 1956-1963. In C. Holtz-Bacha, A. Kutsch, W. R. Langenbucher & K. Schönbach (Hrsg.), 50 Jahre PUBLIZISTIK (= Publizistik. Vierteljahreshefte für Kommunikationsforschung. Sonderheft 5, 15-32). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

2004

Schütz, W. J. (2004). Statistik nationaler Zeitungsmärkte in Europa/Deutschland: Von der Katalogauszählung über die Fragebogenauswertung zur Stichtagssammlung. In B. Schneider & W. J. Schütz (Hrsg.), Europäische Pressemärkte/European Press Markets. Annäherungen an eine länderübergreifende Zeitungsstatistik (= relation. Beiträge zur vergleichenden Kommunikationsforschung, N. F. 1, 33-66, 195-211). Wien: Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften.

 

Meldungen Alle

Termine Alle

Zuletzt bearbeitet: 13.05.2016

Zum Seitenanfang