H) Wie komme ich an die erzeugten Daten?

Wie exportiere ich Daten in SPSS?

Im Projekte-Modul finden Sie bei jedem einzelnen Projekt unter dem Menüpunkt Export verschiedene Möglichkeiten zum Exportieren projektbezogener Datensätze:

  • Ergebnis- oder Teilnehmerdaten können exportiert werden, dabei stehen vielfältige Möglichkeiten zur Festlegung der Eigenschaften der Exportdatei und zur Einschränkung des Datensatzes zur Verfügung.
  • Der Fragebogen kann als XML-Datei exportiert werden, beispielsweise um ein Projekt von einer EFS Survey-Installation auf eine andere zu übertragen.
  • SPSS-Makros und SPSS-Labels zur Erleichterung der Auswertung in SPSS können exportiert werden.

Ein hilfreiches Tutorial: Wie man Daten exportiert (Schritt 7)

Ergebnisdatenexport für die Auswertung in SPSS

Im folgenden Beispiel werden die Ergebnisdaten eines Projekts exportiert. Dabei sollen die folgenden Anforderungen erfüllt werden:

  • Es sollen nur die Ergebnisse der geschlossenen Fragen exportiert werden.
  • Es sollen nur die Umfragedaten von Proband/inn/en exportiert werden, die die Befragung abgeschlossen haben.
  • Die weitere Auswertung erfolgt mit SPSS.

Schritte:

  1. Sie beginnen den Exportvorgang unter Projekte->{Ausgewähltes Projekt}-> Export mit der Auswahl des Exporttyps „Ergebnisdaten“, und bestätigen dann mit einem Klick auf Weiter.
  2. Auf der nun eingeblendeten Liste zum Auswählen von Exportvorlage, Format und umfangreichen Feinjustierungen können Sie die gewünschten Einschränkungen vornehmen. Im Bereich „Basiseinstellungen“ wählen Sie als Dateiformat „SPSS“ und als Exportvorlage „Projekt, nur geschlossene Fragen“. Die Voreinstellungen für Datenkomprimierung („keine Komprimierung“), Sprache („Deutsch (Standard)“) und Zeichensatz („Zeichensatz der gewählten Sprache benutzen“) lassen Sie unverändert.
  3. Öffnen Sie den Bereich „Einschränken nach Dispositionscodes“ und deaktivieren Sie entsprechend den Anforderungen alle Dispositionscodes außer 31 (Beendet) und 32 (Beendet nach Unterbrechung).
  4. Anschließend klicken Sie den Button Exportieren an, und bestätigen auch auf der folgenden Seite noch einmal mit einem Klick auf Datei auf den lokalen PC kopieren.
  5. Nun beginnt der Download-Prozess. Es öffnet sich ein Popup-Fenster, auf dem Sie zwischen Öffnen und Speichern der Datei wählen können. Klicken Sie den Button Speichern an.
  6. Es öffnet sich ein weiteres Dialogfenster, in dem Sie auswählen können, in welchen Ordner die Datei gespeichert werden soll. Des Weiteren können Sie den Namen der Datei ändern. Bestätigen Sie mit Speichern.
  7. Sobald der Downloadprozess abgeschlossen ist, können Sie das Fenster mit einem Klick auf Fenster schließen zuklappen.

Allgemeine Tipps für den Datenexport

Für alle Exportvorgänge gelten die folgenden Hinweise:

  1. Dauer des Exportvorgangs
    Die exportierten Daten werden nicht vorab erstellt, sondern Ihren Einstellungen entsprechend erst in dem Moment erzeugt, in dem Sie den Button Exportieren anklicken. Je nach gewünschtem Inhalt, gewähltem Format und Anzahl der Datensätze kann der Exportprozess daher erhebliche Zeit beanspruchen.

  2. Erst speichern - dann öffnen!
    Wenn Sie nach Festlegung aller Einstellungen die Datei erzeugen, öffnet sich ein Dialogfenster, in dem Sie entscheiden können, ob Sie die Datei auf dem lokalen PC abspeichern oder direkt öffnen möchten.
    Bitte speichern Sie grundsätzlich die Datei auf dem lokalen PC ab.

Wozu kann ich das Reporting nutzen?

Bei jedem einzelnen Projekt finden Sie im Menü Statistik verschiedene Reportingfeatures, Hilfsfunktionen für die Auswertung und zur Bearbeitung der Daten:

  • Der Feldbericht, der beim Öffnen des Menüs automatisch im Contentbereich eingeblendet wird, informiert Sie kurz und bündig über die wesentlichen Kennwerte einer Studie.
  • Die Online-Statistik zeigt Ihnen bereits während der Feldphase die bisher gesammelten geschlossen erhobenen Befragungsdaten in grafischer Gestaltung. Nachdem Sie den Menüpunkt Online-Statistik betätigt haben, können Sie einzelne Fragen per Mausklick aus einer Liste auswählen und sich dann univariate Häufigkeitsverteilungen zu den betreffenden Fragen als Balkengrafik ausgeben lassen oder diese gleich für alle Fragen zusammen erstellen lassen.

Der Feldbericht


Der Feldbericht informiert Sie über die wesentlichen Kennwerte einer Studie.
Er enthält

  • statistische Informationen aufgeschlüsselt nach Brutto- und Nettostichprobe.
  • die Zugriffsstatistik, in der beispielsweise die Tageszeit mit den meisten Zugriffen und die durchschnittliche Teilnehmendenzahl pro Tag und pro Woche aufgeführt werden.
  • die Abbruchstatistik, der Sie entnehmen können, auf welcher Seite die meisten Leute den Fragebogen abgebrochen haben. Ist die Abbruchquote zu hoch, können Sie durch eine Änderung der Fragebogendramaturgie darauf reagieren. Auch Fehler beispielsweise in der Filtersetzung können über eine Analyse der Abbruchstatistik erkannt werden.
  • die Quotenstatistik.

Sie rufen den Feldbericht auf, indem Sie das gewünschte Projekt aus der Projektliste auswählen und anschließend das Menü Statistik aufrufen.

Die zum Feldbericht gehörende Grafik bietet eine schnelle Übersicht über den Verlauf der Feldphase. Ab EFS 10.4 basiert die Visualisierung auf Highcharts:

  • Die farbigen Markierungen informieren über die Dispositionscodes der Teilnehmenden
  • Klicken Sie die Dispositionscodes unter der Grafik an, um bestimmte Codes gezielt anzuzeigen oder auszublenden.
  • Wenn die Feldzeit so lang ist, dass nicht jeder Tag in der Grafik angezeigt werden kann, können Sie die Zoom-Funktion verwenden, um beispielsweise die Details für einen einzelnen Tag zu sehen.
  • Die Grafik kann ausgedruckt oder als PNG, PDF oder SVG heruntergeladen werden.
  • Die wichtigsten Informationen werden über der Grafik aufgeführt.
  • Der Feldbericht zeigt die Daten der aktuellen Feldzeit.

Die Online-Statistik


Die Online-Statistik bietet Ihnen schon während der Feldphase einen Überblick über die bisher gesammelten Befragungsdaten.
Dazu müssen Sie zuerst angeben, über welche Projektdaten die Statistik erstellt werden soll:

  • Durch Anklicken der Auswahlfelder einer bestimmten Frage oder durch Anwahl des Auswahlfeldes „Alle Felder anklicken“ können Sie einstellen, ob Sie alle Befragungsresultate, nur eine Auswahl oder die Ergebnisse zu einer bestimmten Frage einsehen möchten.
  • Wenn Sie das Feld „Variablennamen und -typen ausgeben“ anwählen, so zeigt die Online-Statistik zusätzlich die Namen der Variablen, Fragetypen und Labels an.

In der Online-Statistik werden dann die folgenden Informationen zu den ausgewählten Fragen angezeigt:

  • Anzahl: Die Anzahl der Personen, die eine Ausprägung gewählt haben.
  • Prozent: Der Prozentsatz der Antwortenden wird in Zahlen und als Balkendiagramm dargestellt.
  • Gesamt: Die Gesamtzahl der Personen, die eine Frage beantwortet haben.

Ein hilfreiches Tutorial: Wie man Daten in Reporting + auswertet (Schritt 8)

 

Meldungen Alle

Termine Alle

Zuletzt bearbeitet: 25.06.2016

Zum Seitenanfang